Sex mit Tieren- Fantasien

Klient: Ich habe immer wieder Träume, Gedanken und Impulse rund um Sex mit Tieren (bisher keine Handlungen gesetzt) - Grund zur Sorge?? 

Hier die Antwort unseres Fachteams ... Menschen sind grundsätzlich sehr fantasiebegabte Wesen. .und glücklicherweise müssen wir Menschen auch nicht automatisch alle Impulse und Neugierden in Taten umsetzen...Neurophysiologisch ist es die äußere Hirnrinde die uns befähigt, Verlangen und Sehnsüchte zu steuern, bzw. nach unserem Gewissen und moralischen Grundsätzen zu leben. Ja, es gibt eine große Anzahl von Menschen , die von Gewaltfantasien in Zusammenhang mit sexuellen Impulsen berichten (von harmlosen Sado-Maso-Praktiken bis hin zu Vergewaltigungsszenarien). Neurowissenschaftlich belegt ist die Tatsache, dass neuronale Areale die für Schmerz zuständig sind, nahe bei Arealen liegen, die auch bei sexueller Erregung aktiv sind. Es geht also immer um "Aufregung", "Stimulation" als übergeordnete Kategorie!! Conclusio: Keine Sorge wenn Fantasien da sind, die stimulieren und einfach anturnen. Wenn es allerdings schwer fällt, diese Impulse zu kontrollieren, bzw. anderen Lebewesen (Tier oder Mensch) Leid zugefügt wird, oder sexuelle Handlungen unter Zwang passieren, dann wäre es dringend notwendig, professionelle Hilfe aufzusuchen. Sexualtherapeuten sind speziell darin geschult, Menschen dabei zu helfen, emotionale und körperliche (sexuelle) Spannungen zu befreien, Beziehungsfähigkeit zu stärken und psychisches Leid in liebevolles Miteinander zu verwandeln. Gilbert Suchanek