Liebe(s) Literatur

Vom Lieben und von der Liebe lesen

 

Isabel Allende , Aphrodite

ein literarisch, kulinarisches Kochbuch, dass auch ein wahrer Augenschmaus ist

Catherine Fried, Über kurz oder lang

Es ist, was es ist … Erich Fried, ein ganz besonderer Mensch. Hier erzählt seine Frau über ihr gemeinsames Leben. Sehr liebevoll , spannend und authentisch. Wie das Leben halt so spielt.

Erich Fried, Vorübung für Wunder

Allein der Titel  begeistert … wenn´s so einfach wär …

Fritz Riemann, Die Fähigkeit zu Lieben

der Herr Riemann hatte nicht nur zum Thema Angst was zu sagen, auch das Lieben hat er unter die Lupe genommen. Ein Werk, zum diskutieren.

Irvin. D. Yalom, Die Liebe und ihr Henker

Auch Psychotherapeuten sind Menschen aus Fleisch und Blut, vor allem mit Gefühlen. Ein Psychoanalytiker beschreibt fundiert und unterhaltsam die damit verbundenen Tücken.

Sei Shonagon, Das Kopfkissenbuch der Dame

Ein Klassiker der japanischen Literatur, der Einblick in die Gedanken- und Wahrnehmungswelt von (nicht nur japanischen) Frauen gewährt.

Rafik Schami, Die Frau, die ihren Mann auf dem Flohmarkt verkauft

Wie man wird, zu was man bestimmt ist – aus Liebe.

Ljudmila Petruschewskaja, „Sie begegneten sich, wie das so vorkommt, beim Schlangestehen in der Bierbar“

aussagekräftige russische Literatur mit Humor!

Bild: 
Bild: Statue mit drei liebenden Frauen, Foto: M.Geiger
AutorIn: 

Redaktion

Buchbewertung: 
0
No votes yet