MÄNNER: Körper. Sex. Gesundheit.

Inhaltsbeschreibung: 

Wie der Titel bereits verrät, sind die Protagonisten in diesem Sachbuch Männer jeden Alters bzw. der fachFRAUische Blick auf ihre körperliche Gesundheit und Sexualität. Dieser Blick ist in der Realität vermutlich zumeist subjektiv und wohlwollend relativierend, würde Mann doch selbst gerne (und oft auch der/die PartnerIn) manche Veränderungen seines Körpers und Sexuallebens lieber verdrängen oder sogar totschweigen.

Auf ihre gewohnt humorvolle und unterhaltsame Art schreibt die Autorin Ann-Marlene Henning jedoch Klartext und räumt somit gleichzeitig mit vielen Mythen und Klischees auf. Sie erklärt anhand vieler bildhafter Beispiele und untermauert durch medizinische Fakten des Co-Autors Jesper Bay-Hansen die Zusammenhänge von Körper, Sex und Gesundheit beim Mann.

Teil I des Buches widmet sich den Mythen und Fakten rund um die männliche Sexualität wie bspw. den Fragen, ob Männer tatsächlich immer Sex haben wollen und regelmäßig „kommen“ müssen, um den Druck in den Hoden zu entlasten.

In Teil II geht es sehr ausführlich um die männlichen Genitalien, Orgasmen sowie sexuell übertragbare Krankheiten.

Der dritte Teil widmet sich den natürlichen Veränderungen des männlichen Körpers und sexuellen Bedürfnissen von der Jugend bis ins Alter

Teil IV erklärt sehr einfühlsam die verschiedenen Arten der Lust – anhand von Beispielen aus dem Fußball!

In Teil V geht es um das erotische Erleben und die Bedeutung von Berührung, Sprache und Kommunikation für die Paarbeziehung als Vorspiel und Mittel zur Verführung, sowie den Unterschied von Sex und Liebe.

Teil VI widmet sich der Potenz, Leistungsdruck, Libidoverlust und Erektionsproblemen.

Im Teil VII dreht sich alles um die frühe, späte oder auch genau getimte Ejakulation und – ganz wichtig auch für Männer – die Bedeutung des Beckenbodens.

Im letzten Teil werden noch ausführlich diverse typische männliche Krankheitsbilder, wie bspw. Diabetes oder Prostatakrebs, deren Auswirkungen auf das Liebesleben und notwendige Medikationen samt möglichen Nebenwirkungen genau beschrieben.

Zum Abschluss bietet auch noch das Literaturverzeichnis viele Links zu Webseiten mit weiterführenden Informationen für all jene, die ihr Wissen vertiefen möchten oder zusätzliche Hilfestellungen benötigen.

Auch wenn medizinisch-fachliche Fragen detailliert und nach dem neuesten Stand der Wissenschaft beantwortet werden, ist das Buch sehr verständlich geschrieben und für JederMann- und Frau gut lesbar. Es ermutigt dazu, sich mit dem männlichen Körper auseinanderzusetzen. Ich möchte es ganz besonders Männern und Frauen mittleren Alters ans Herz legen, wenn Partnerschaft und Sexualität vielleicht nicht mehr ganz so prickelnd ist und wie selbstverständlich funktionieren.  

 

AutorInnen: Ann-Marlene Henning und Jesper Bay-Hansen

Fotografien: Erik Engelhardt

Illustrationen: Louis Harrison

Verlag: Rowohlt 2018

AutorIn: 
Ann-Marlene Henning ist Sexologin und Psychotherapeutin in Hamburg und wurde durch ihre Aufklärungsarbeit mit Büchern, durch Vorträge und im Fernsehen bekannt. Jesper Bay-Hansen ist Facharzt für Allgemeinmedizin und Sexualmedizin und arbeitet ebenfalls paartherapeutisch in Kopenhagen.
Lesewert: 
Braucht es in unserer aufgeklärten Zeit ein eigenes Buch über gesundheitliche und sexuelle Aspekte rund um den Mann und seinen Körper? Eindeutig JA. Das Buch ist sowohl für Frauen als auch Männer eine wichtige Lektüre und nicht erst dann, wenn es gesundheitlich oder im Bett nicht mehr so toll klappt! Gespickt mit ansprechenden Fotos und Illustrationen und gut unterteilt in verschiedene Kapitel kann „Männer“ entweder in einem Stück gelesen werden oder auch als Nachschlagwerk zu bestimmten Fragen dienen. Darüber hinaus enthält es viele Anregungen, praktische Tipps und Übungen – immer mit dem Ziel, aufzuklären und eine genussvolle Sexualität im eigenen Tempo und ohne Leistungsdruck zu ermöglichen.
Rezensorin: 

Angelika Erz ist Beziehungs- und Sexualberaterin in 1120 Wien - https://liebesberatung.at

Button-Teilen Teilen