Buchrezensionen

Sie befinden sich in unserer Büchersammlung. Erfahrene KollegInnen haben Bücher zum Thema Liebe, Sex und (Psycho-)therapie gelesen und dazu Kurzfassungen geschrieben. Die Kommentare entsprechen der persönlichen Meinung der jeweiligen AutorInnen.
Falls Sie auch Lust bekommen haben, ein Buch das zu unserem Themenbereich passt zu rezensieren, können Sie gerne mit der Redaktion Kontakt aufnehmen.
Gute Beschreibungen werden mit einem Link zu Ihrer website belohnt.

Durch Klick auf den jeweiligen Buchtitel sehen Sie den Volltext sowie Angaben zum/zur Rezensentin.

AutorIn:
Ann-Marlene Henning und Tina Bremer-Olszewski

Ann-Marlene Henning ist Sexologin, die durch ihre kompetente, unverkrampfte Art in Büchern und TV begeistert. Sex and Sensibility: Sich selber lieben. Den eigenen Körper lieben. Den Partner lieben. Die Körper spielerisch erforschen. Die Grenzen spüren. Sex üben. Mit sich selbst und mit der Partnerin. Neugierig, offen und mit viel sinnlichem Know How.

Das Aufklärungsbuch ist zu Recht ein Bestseller. Es ist absolut authentisch, trifft genau den richtigen Ton und vermittelt Wissen über Sex ohne jeglichen Beigeschmack.

Lesewert:
Es ist das Aufklärungsbuch, das man allen jungen Menschen wünscht und selber nie hatte.
AutorIn:
Ann-Marlene Henning

Ann-Marlene Henning, sie arbeitet als niederlgelassene Sexologin Paar- und Sexualtherapeutin in Hamburg. Sie ist mit ihren Aufklährungsbüchern Make Love für Jugendliche und Make more Love für Erwachsene bekannt geworden.

Rowohlt Polaris, Reinbek bei Hamburg Mai 2017, 286 Seiten.

Lesewert:
Sehr lesenswert für Menschen, die ihre Sexualität in ihren Beziehungen mehr zum Gesprächs-Thema machen möchten.
AutorIn:
Mag. Sonja Hintermeier, MSc; Psychodrama(-lehr)therapeutin

Sonja Hintermeier hat ein Buch über Persönlichkeitsstörungen aus psychodramatischer Sicht geschrieben. Für diejenigen, die sie noch nicht kennen: Sie ist Psychodramalehrtherapeutin aus dem Psychodrama-Lehrkörper.

Lesewert:
Inhaltlich gut aufgebautes Psychodramafachbuch, viele Anregungen zum Einbauen in die eigene Arbeit. Gute Einführung in die Persönlichkeitsstörungen
AutorIn:
Angelika Eck, Dr. sc. hum., Diplom-Psychologin; Systemische Therapeutin und Beraterin (SG), Einzel-, Sexual- und Paartherapeutin (IGST) in eigener Praxis; Dozentin an verschiedenen systemischen und anderen Weiterbildungsinstitutionen. Arbeitsschwerpunkte: Sexualtherapie, sexuelles Begehren von Frauen und Männern, Paartherapie. Kontakt: kontakt@angelikaeck.de Systemische Therapie. (Heidelberg) 2016, 240 Seiten; ISBN 978-3-8497-0096-6
Lesewert:
"Ein vielperspektivisches, lesenswertes Buch, mit wertvollen Denkanstößen und praktischen Variationen für die sexual- und psychotherapeutische Praxis, ebenso wie für die Beratung. Der gewählte, interdisziplinäre Zugang unterstreicht die Notwendigkeit und den großen Nutzen der kollegialen Vernetzung und den fortwährenden Dialog von Experten_innen für die/in der täglichen Praxis."
AutorIn:
Diverse AutorInnen

Liebe(s) Literatur

Vom Lieben und von der Liebe lesen

 

Isabel Allende , Aphrodite

ein literarisch, kulinarisches Kochbuch, dass auch ein wahrer Augenschmaus ist

Catherine Fried, Über kurz oder lang

Es ist, was es ist … Erich Fried, ein ganz besonderer Mensch. Hier erzählt seine Frau über ihr gemeinsames Leben. Sehr liebevoll , spannend und authentisch. Wie das Leben halt so spielt.

Erich Fried, Vorübung für Wunder

Allein der Titel  begeistert … wenn´s so einfach wär …

Lesewert:
Was wäre die Literatur ohne das Thema Liebe?
AutorIn:
Prof. Dr. phil. Astrid Riehl-Emde, Stellvertretende Institutsleiterin des Univ. Klinikum Heidelberg,Psychosomatische Kooperationsforschung & Familientherapie; www.riehl-emde.de

Das ist schon auffällig, die Sache mit dem Alter und der Liebe. Ich stelle das Buch heute nicht vor, verwende es nur als Testeintrag in die Rezensionenliste. Inhalt kommt aber demnächst, weils wichtig ist.

Lesewert:
Das Buch solltest du gelesen haben.

Seiten