Buchrezensionen

Sie befinden sich in unserer Büchersammlung. Erfahrene KollegInnen haben Bücher zum Thema Liebe, Sex und (Psycho-)therapie gelesen und dazu Kurzfassungen geschrieben. Die Kommentare entsprechen der persönlichen Meinung der jeweiligen AutorInnen.
Falls Sie auch Lust bekommen haben, ein Buch das zu unserem Themenbereich passt zu rezensieren, können Sie gerne mit der Redaktion Kontakt aufnehmen.
Gute Beschreibungen werden mit einem Link zu Ihrer website belohnt.

Durch Klick auf den jeweiligen Buchtitel sehen Sie den Volltext sowie Angaben zum/zur Rezensentin.

AutorIn:
Diverse AutorInnen

Liebe(s) Literatur

Vom Lieben und von der Liebe lesen

 

Isabel Allende , Aphrodite

ein literarisch, kulinarisches Kochbuch, dass auch ein wahrer Augenschmaus ist

Catherine Fried, Über kurz oder lang

Es ist, was es ist … Erich Fried, ein ganz besonderer Mensch. Hier erzählt seine Frau über ihr gemeinsames Leben. Sehr liebevoll , spannend und authentisch. Wie das Leben halt so spielt.

Erich Fried, Vorübung für Wunder

Allein der Titel  begeistert … wenn´s so einfach wär …

Lesewert:
Was wäre die Literatur ohne das Thema Liebe?
AutorIn:
Prof. Dr. phil. Astrid Riehl-Emde, Stellvertretende Institutsleiterin des Univ. Klinikum Heidelberg,Psychosomatische Kooperationsforschung & Familientherapie; www.riehl-emde.de

Das ist schon auffällig, die Sache mit dem Alter und der Liebe. Ich stelle das Buch heute nicht vor, verwende es nur als Testeintrag in die Rezensionenliste. Inhalt kommt aber demnächst, weils wichtig ist.

Lesewert:
Das Buch solltest du gelesen haben.
AutorIn:
Bas Kast, hier auch ein Zeit Artikel zu Bas Kast, http://www.zeit.de/2004/42/SM-Liebe_B

Sehr schön, wieder ein Autor, der versucht, mit Hilfe der modernen Neurowissenschaften  wichtige Facetten unseres Mensch- Seins zu erklären. Nun sind Liebe und Leidenschaft  dran, na gut...Ich bin mittlerweile schon ein bissl skeptisch geworden, wenn anhand von ganz viel „Hirnchemie“ (Dopamin, Oxytoxin, etc.) und vielen bunten Bilder von „Hirnaktivitäten“ suggeriert wird, dass damit psychologische Vorgänge, wie z.B. das Geheimnis des bewussten Erlebens, oder das Empfinden von Liebe und Glück restlos aufgeklärt werden können.

Lesewert:
Insgesamt kann ich dieses Buch also wärmstens zur Lektüre empfehlen, nicht nur zu Studienzwecken, sondern auch für den eigenen, vielleicht manchmal etwas verwirrenden Beziehungsalltag.
AutorIn:
Dr.in Elisabeth Drimalla ist Fachärztin für Allgemeinmedizin, ärztliche Psychotherapeutin. Sie arbeitet als Einzel- und Gruppenpsychotherapeutin sowie als Paar- und Sexualtherapeutin in Hannover.

...ich hab das vorliegende Buch (Amor...)  noch nicht fertig gelesen, finde es aber bisher recht brauchbar. Es ist ein Buch mit einigen interessanten Übungen darin, es gibt auch eine website dazu, wo noch mehr Sachen zum download bereit stehen.

Link zum Verlag

Lesewert:
Ich gebe **** (von 4/5 Sternen), weil das Thema kompakt dargestellt wird und weil es auch Übungen dazu gibt!

Seiten