Unterschied von psychotherapeutischer Sexualtherapie, Sexualtherapie und Sexualberatung?

Artikelinhalt als PDF betrachten

Hier die Antwort unseres Fachteams ... Unser Zugang zu sexuellen Problemen ist eine psychotherapeutische Sexualtherapie. Das heißt, dass wir ein umfassendes, tiefergehendes und eben psychotherapeutisches Unterstützen und auch Anleiten bei sexuellen Schwierigkeiten anbieten. Es geht um den ganzen Menschen in seiner Sexualität und seinen Liebesbedürfnissen. Ein isoliertes Fokussieren auf ein Problem ist hier nicht im Vordergrund.

SexualtherapeutInnen auf dieser Plattform haben eine umfassende psychotherapeutische Ausbildung und sind zudem in Sexualtherapie ausgebildet. Sie können sowohl beraten und haben auch die Fähigkeit Sie als ganze Person oder als Paar zu erfassen und zu begleiten. Sie nehmen sich die notwendige Zeit und versuchen Sie auch dabei zu unterstützen, dass Sie in Ihre Liebe zurück finden.

Sexualberatung hingegen (wird häufig in Beratungsstellen angeboten) ist ein Ansatz, der in erster Linie ein "Rat geben" zu einem Problem darstellt.

Sexualtherapeut ist im Gegensatz zu Psychotherapeut/in kein geschützter Titel, das heißt verschiedene Berufsgruppen mit sehr unterschiedlichen Zugängen und auch keiner speziellen Ausbildung können sich SexualtherapeutInnen nennen.

Button-Teilen Teilen