Zwischen unseren sexuellen Begegnungen sind leider lange Pausen (3-4 Wochen) - schwierig!

Artikelinhalt als PDF betrachten

Ich empfinde große Not in der Partnerschaft, weil unsere Sex-Pausen nach meinem Empfinden zu lange sind.

Gut wäre ein ausführliches Gespräch mit beiden, in dem die Bedürfnisse klar ausgesprochen werden. Was hindert Sie, sich öfters näher zu kommen? Arbeit, die Kinder, Ihre Beziehungsmuster? Könnten Sie sich vorstellen, die Annäherung fix einzuplanen - sie als wichtiges Grundbedürfnis abzusichern. Den berühmten Beziehungsabend 1x wöchentlich reserviert zu halten. Nicht primär für Sex sondern für "das Paar selbst", aber Sex darf sich "ergeben". Kino, Kultur, gemeinsam fein Abendessen, einen Barbesuch - sind alles Formen des sozialen Vorspieles, die den "Draht zu einander" warm halten helfen. So kommen Sie auch eher auf die Idee Sex zu haben.

Bleiben Sie in der Nähe zu einander und beziehen Sie sich öfters auf einander.

Martin Geiger ist Paar- und Sexualtherapeut in Mistelbach, er schreibt in seinem Blog auf https://w4psy.at

Button-Teilen Teilen